Jahresgaben

Als Mitglied haben Sie die einmalige Chance, selbst zum Kunstsammler zu werden. Denn jedes Jahr bekommen Sie eine neue, signierte Jahresgabe geschenkt. Dabei handelt es sich um ein kleines Originalkunstwerk (in der Regel im Format von mindestens ca. DIN A4) – eigens zu diesem Zweck von einem Künstler / einer Künstlerin aus der Region geschaffen.
Darüber hinaus können Sie als Mitglied frühere Jahresgaben zum ermäßigten Preis von 40 Euro erwerben. Nichtmitglieder erhalten diese für 100 Euro.

Die Künstlerinnen und Künstler vergangener Jahresgaben seit 2001
2016 Friedemann Hahn, Forest Nera, 2016, Farbholzschnitt auf Papier
2015 Annette Merkenthaler, Lichtschattenglas, Fotoarbeit, Lichtdruck bearbeitet
2014   Mathilde ter Heijne, The Space Beyond All Illusions, Videostill
2013   Georg Winter, NMNK, Handzeichnung
2012   Gerhard Birkhofer, faltbare Papierskulptur
2011   Petra Blocksdorf, o.T., Siebdruck
2010   Manfred Wild, Italienische Landschaft, Siebdruck
2009   Thomas Ruff, 02h 56m / - 65°, Fotoarbeit, 1989/2009
2008   Chris Popovic, Lob der Hausfrau, handkolorierte Fotoarbeit
2007   Herbert Maier, Naturzeit – Gebautezeit, mehrfarbiger Holzschnitt
2006   Jürgen Brodwolf, Figuren in Gesteinsschichten, Radierung
2005   Eberhard Brügel, Schwarzlicht 1/05, Holzschnitt
2004   Peter Vogel: Partitur, Siebdruck
2003   Klaus Merkel, Stack Parietal, Siebdruck
2002   Cristina Ohlmer, Modell
2001   Robert Schad, eine Zeichnung


Jahresgabe: Cristina OhlmerJahresgabe: Klaus MerkelJahresgabe: Eberhard BrügelJahresgabe: Jürgen BrodwolfJahresgabe: Herbert MaierJahresgabe: Chris PopovicJahresgabe: Thomas RuffJahresgabe: Manfred WildJahresgabe: Petra Blocksdorf Jahresgabe: Gerhard BirkhoferJahresgabe: Friedemann Hahn


Edition

Anlässlich der Ausstellung des MNK Susanne Kühn. Spaziergänge und andere Storys,

die vom 18.02.-05.06.2017 im Haus der Graphischen Sammlung zu sehen war, hat Susanne Kühn zwei Lithografien in der renommierten Edition Copenhagen geschaffen, die auch nach Ende der Ausstellung an der Kasse des Museums für Neue Kunst und an der Kasse im Haus der Graphischen Sammlung zum Preis von jeweils 350,- Euro erworben werden können, als  Mitglied des  Fördervereins sogar zum Vorzugspreis von je 300,- Euro.

Mit dem Erwerb der Lithografien erhalten Sie nicht nur eine sehr schöne grafische Arbeit,

sondern unterstützen auch den Ankauf eines Werkes von Susanne Kühn für die Sammlung des Museums für Neue Kunst.

Susanne Kühn, 1969 in Leipzig geboren, gilt als eine der renommiertesten Künstlerinnen im Bereich der figurativen Malerei in Deutschland. Mit  Ausstellungen in New York, Rom, London  u.a. erlangt sie internationale Aufmerksamkeit. Susanne Kühn studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und u.a. an der School of Visual Arts, New York. Seit  2015 leitet sie als Professorin einen Lehrstuhl für Freie Malerei an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg. In ihren Werken verbindet sie illusionistische Malerei mit konzeptuellen Ansätzen. Ausgangspunkt ist dabei die in Bildern vermittelte Welt. Sie greift auf das zurück, was im Spannungsfeld unterschiedlicher Bildsprachen zur Verfügung steht,  zitiert u.a. Renaissancemalerei, die Romantik, den japanischen Holzschnitt, Comicbilder und zeigt in ihren Arbeiten die Simultaneität unterschiedlicher Bildwelten.